Freitag, 29. Januar 2010

Stoffstreifenreste wurden verzaubert

Dieser Haufen von Stoffstreifen habe ich aus den Stoffresten vom Raumausstatter übrig behalten. Denn sie sind hinten mit Papier beklebt.
Und daher nicht so gut für mein neues Hobby Patchworken geeignet.
 
Aber nein nicht für die Mülltonne gedacht, nee ich habe mir die Streifen genommen und sortiert.
Dann habe ich je nach Farbe zusammen genäht.
 

Ja und das wurde daraus. Körbe von groß bis klein mit Pappe innen drinnen verstärkt und mit geschenkten Stoff eine Innenverkleidung genäht.
 

Bei dem großem habe ich den Karton in eins zusammen gefügt und hineine gestölpt.
Die Innenverkleidung zum besseren Halt mit Heißkleber unten an den Ecken befestigt.
Oben den Rand habe ich auch mit Heißkleber befestigt, da die Stoffstreifen nicht ausfransen können.
 
Der Boden ist aus anderen restlichen Streifen, wo ich kunterbunt zusammen genäht habe.
Hier habe ich den mittleren der 3 Körbe.
Den Schrägband habe ich mit der Hand angenäht.
Und ist wie der große gearbeitet.
 

 
Bei dem kleinen habe ich auch mit dem Heißkleber gearbeitet, damit auch das Schrägband angebracht, weil die Pappe  war mir zu hart zum nähen. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    super die Idee, aus diesen Reststreifen die schönen Kisten zu fertigen.

    Liebe Grüße UTa

    AntwortenLöschen